Bacillus thuringiensis

Bacillus thuringiensis
23,95 € *
Inhalt: 25 Gramm (0,96 € * / 1 Gramm)

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit ca. 3 - 5 Werktage

  • SW10113
Die drei meist angetroffenen Schädlinge an Seerosen sind der Seerosenzünsler, der... mehr
Produktinformationen "Bacillus thuringiensis"

Die drei meist angetroffenen Schädlinge an Seerosen sind der Seerosenzünsler, der Seerosenblattkäfer und Blattläuse.

Blattläuse enfernt man am besten mit einem Wasserstrahl. Das ist die Biologischste Waffe gegen diese Sauger, und die Fische im Teich erledigen den Rest, und freuen sich sogar darüber.

Bei den Seerosenblattkäfern und Seerosenzünslern ist die Bekämpfung etwas aufwendiger, aber auch zu bewältigen.

Zünsler und Käfer fliegen einfach zu den Seerosen, genau so  wie die Blattläuse. Verhindern kann man das leider nicht, aber etwas dagegen unternehmen. Beim Zünsler verwenden wir das Bacillus thuringiensis. Dieses rein biologische Spritzmittel kann bedenkenlos eingesetzt werden. Es ist eins der ganz wenigen Insektiziden, das überhaupt im Bereich 'Wasser' eingesetzt werden darf. Dieser Bacillus verhindert, dass sich die Raupen verpuppen können und sich weiter entwickeln. 

Das Bacillus kann ab einer Temperatur von 15° angewendet werden und wird dann eingesetzt, wenn sich Raupen an den Seerosen zeigen. Wir verwenden es im Abstand von 3-5 Tagen über den Zeitraum zu dem es nötig ist. Das Bacillus ist für Fische nicht schädlich und es ist bienenfreundlich.

Sehr gut ist die Wirkung auch bei der Anwendung gegen Stechmückenlarven. Die Dosierung und Anwendung dabei ist die gleiche wie bei dem Zünsler.

Der Inhalt ist für 25l Spritzlösung gedacht. Das ist gut ausreichend, um einen 15qm Teich 3 x zu behandeln.

Zur Anwendung:
Sehr gut geeignet ist ein Drucksprüher/Pumpsprüher. Pro Liter Wasser benötigen Sie ein Gramm Bacillus thuringiensis. Das geben Sie mit einem Spritzer Spülmittel zum Wasser und vermengen es gut. Durch das Spülmittel lassen sich die Seerosenblätter besser benetzten. Das Bacillus ist sehr gut löslich und sofort einsatzbereit. 

Spritzen Sie die Seerosen an einem regenfreien Tag. Die Seerosenblätter sollten möglichst alle benetzt werden. Dieses Prozedere wiederholen wir in einem Abstand von etwa 3-5 Tagen, bis sich eine Besserung des Befalls bemerkbar macht. Bei einem erneuten späteren Befall, empfehlen wie eine Wiederholung.

Wir möchten noch erwähnen, dass das Bacillus thuringinensis auch im Obst und Gemüsebau eingesetzt werden kann. Darüber informieren Sie sich bitte im Internet, z.B. bei Wikipedia. 

Bei einem Befall von Seerosenblattkäfern verwenden wir Neemöl. Das ist auch bei uns erhältlich.

Weiterführende Links zu "Bacillus thuringiensis"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Bacillus thuringiensis"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

NEU
Lotosblättertee 'natur' Lotosblättertee 'natur'
Inhalt 25 Gramm
5,95 € *
Lotoshandbuch Lotoshandbuch
6,90 € *
Zuletzt angesehen