Petasites japonicus ssp. giganteus - Japanische Riesenpestwurz

von: Nymphaion

Bestell-Nr.: S0766

 

Versand ab Ende März

4,50 € *
 
 
 
 
 
 

Produktinformationen "Petasites japonicus ssp. giganteus - Japanische Riesenpestwurz"

Pflanzenhöhe 100-150 cm
Pflanzabstand 30-50 cm
Lieferqualität 9er Topf
Familie Asteraceae (Compositae)
Wasserbedarf feuter Boden bis sumpfig
Blütenfarbe gelblichweiss
Geselligkeit In kleinen Tuffs von 3-5
Blütezeit März bis April
Nährstoffbedarf mittel
Synonyme Petasites japonicus var. giganteus
Bodenreaktion sauer/kalkfrei
Lichtbedarf sonnig bis halbschattig
Staudencode Wasserrand 3-4; Freifläche 3; Gehölzrand 3;
Winterhärtezone Z5
heimisch Züchtung/Auslese

Diese Pflanze bringt einen Hauch Urwelt in Ihren Garten. Damals war ja alles größer (die älteren unter uns werden sich erinnern), und deswegen hat die Riesenpestwurz etwas Mühe mit kleinen Gärten. Ihre Blätter erreichen einen Durchmesser von einem Meter, und sie bildet wirklich viele Blätter. Das sieht wunderbar aus am Ufer eines großen Weihers, aber an einem kleinen Gartenteich wirkt der Teich dann nur noch wie eine Pfütze. Der Standort für diese schöne Pflanze muss also sorgfältig gewählt werden.

Zuhause ist sie in feuchten Wäldern Japans und Sachalins. Je sonniger sie im Garten steht, desto mehr Feuchtigkeit im Boden benötigt sie. Im nassen Boden eines Teichufers kann sie sogar in voller Sonne gehalten werden. Sehr schön wirkt sie auch als Unterpflanzung unter hohen Bäumen. Einen ganz besonderen Anblick bietet sie im Frühling während des Austriebs. Zugleich mit den Blättern erscheinen die duftenden Blüten und während der Blütezeit meint man eine ganz andere Pflanze vor sich zu haben. Sobald die Blüten bestäubt sind, verschwinden sie aber unter den Blättern und die Pflanze nimmt ihr riesenhaftes Aussehen an.

Obwohl die Pflanze Giftstoffe enthält, wird sie unter dem Namen Fuki in der japanischen Küche verwendet. Sie gilt als Frühlingsgemüse und genutzt werden die Triebe. Sie müssen mit Asche oder Backpulver behandelt werden um die Giftstoffe zu neutralisieren.   

 

Weiterführende Links zu "Petasites japonicus ssp. giganteus - Japanische Riesenpestwurz"

Weitere Artikel von Nymphaion