Nymphaea `Emma Weiss` - Winterharte Seerose
 
 
 

Nymphaea `Emma Weiss` - Winterharte Seerose

von: Nymphaion

Bestell-Nr.: WSO06

 

Versand ab Mai

32,50 € *
 
 
 

Produktinformationen "Nymphaea `Emma Weiss` - Winterharte Seerose"

Diese Seerose liegt uns besonders am Herzen, denn sie ist nach einer guten Freundin von uns benannt und hat eine eigene Geschichte. Emma Weiss kam als kleines Mädchen zusammen mit ihrer Schwester Franzi in den 1920er Jahren ins Münchner Waisenhaus. Die Einrichtung wurde damals von Klosterschwestern betrieben und muss ein furchtbarer Ort gewesen sein. Es gab dort weder Liebe noch Zuwendung für die Kinder, sondern nur strenge Regeln und Schikane. So herrschte z.B. ein striktes Verbot nachts etwas zu trinken, nicht einmal Wasser aus der Wasserleitung war erlaubt. Zwischen Lichtlöschen und Wecken hatte man einfach keinen Durst zu haben. Genauso waren nächtliche Toilettengänge untersagt. Baden war eine absurde Angelegenheit, denn die Kinder mussten zum Waschen die Unterwäsche anbehalten. Emma konnte sich nicht erinnert jemals gelobt worden zu sein, aber sie konnte sich an permanentes Schimpfen und viele Schläge erinnern.

Das Schlimmste aber war, dass die Kinder mit dem Eintritt ins Waisenhaus ihre Namen verloren. Jedes Kind erhielt bei der Aufnahme ins Waisenhaus eine Nummer, und mit dieser Nummer wurde es künftig angesprochen. Was das in einem siebenjährigen Mädchen auslöst, das gerade seine Mutter verloren hat, mag ich mir gar nicht ausmalen. Emma konnte sich jedenfalls ihr Leben lang an ihre Nummer erinnern und hat sie gehasst.

In den 1990er Jahren war Emma Mitglied in unserer Kabarettruppe. Sie war damals schon in den Siebzigern und hatte ihren letzten Auftritt mit fast 80 Jahren. Szenen mit ihr waren der absolute Renner beim Publikum, egal ob sie versuchte einem Asylbewerber die viel zu große Kleidung ihres längst verstorbenen Mannes samt den übrig gebliebenen Plätzchen vom vergangenen Weihnachten anzudrehen, sich über die Milliliter in ihrer Milchtüte beklagte (`A Dreck is heit in der Milch. - Milliliter! Vor am Kriag war`n koane drin!`), oder mit Schwimmreif und Badeanzug als kleines Schwesterlein aus dem Schlager `Pack die Badehose ein` auftrat.

2004 verstarb Emma an Krebs. Nach ihrer Beerdigung, die uns schwer an die Nieren ging, haben wir über ihr Leben gesprochen und beschlossen, dass ihr Name fortdauern sollte. Man hatte ihn ihr schon einmal genommen, und jetzt wollten wir eine Seerose nach ihr benennen. Dieter Bechthold schenkte uns dafür einen unbenannten Sämling (aus der gleichen Samenkapsel wie `Eros`) und so gibt es jetzt eine rote Seerose mit Emmas Namen. Für ihre Schwester Franzi, die nur wenige Monate später starb, wählten wir eine weiße Züchtung von uns selbst aus.

 

Weiterführende Links zu "Nymphaea `Emma Weiss` - Winterharte Seerose"

Weitere Artikel von Nymphaion