Tropische Intersubgenerische Seerosen

intersubgenric-tropisch

Die erste dokumentierte Kreuzung zwischen zwei verschiedenen tropischen Untergattungen gelang William Phillips im Jahr 2002. Ihm gelang es eine tagblühende tropische Seerose ( Nymphaea colorata) mit einer australischen Seerose (Nymphaea 'Andre Leu') zu kreuzen. Das war zugleich auch die allererste Intersubgenerische Hybride überhaupt. Sein Ziel war es Seerosen zu erzeugen die das Aussehen von Australischen Seerosen hatten und so leicht zu kultivieren waren wie normale tagblühende tropische Seerosen. Nach ihm wurden weitere Kreuzungen unter den tropischen Seerosen durchgeführt, unter anderem gelang es tagblühende mit nachtblühenden Seerosen zu kreuzen. Bisher werden diese Hybriden leider noch nicht verkauft. Wir bemühen uns darum Pflanzen zu erhalten und werden sie hier anbieten sobald sie auf dem Markt sind.

   
 
   
 

Tagwolke